Samstag, 11. Februar 2017

[Blogtour] Niemandsland | TAG 2 Über den Sinn des Lebens

Hallo Ihr Lieben ...

... und herzlich Willkommen an Tag ZWEI der Blogtour zu Bianca Bolduans "Niemandsland"-Trilogie. 



Gestern konntet ihr schon einen kleinen Einblick bei Ann-Sophie vom Blog "Reading is like taking a journey" über diese wundervolle Trilogie erhaschen. Ich werde mich heute mit dem Thema "Über den Sinn des Lebens" auseinandersetzen. Ich hoffe, dass dir mein Beitrag gefallen wird und das ich deine Neugier für diese Trilogie wecken kann. Ich freue mich natürlich über jedes Feedback.


Ein kleiner Eindruck von Band 1 "Das Land zwischen den Welten" der "Niemandsland"-Trilogie von Bianca Bolduan:

Niemand außer du selbst kann deine Lebensaufgabe erfüllen. Kathy Darwood hat wenig Zeit für Magie und die Fragen nach dem Sinn des Lebens. Als sie aber vor den Trümmern ihrer Ehe steht und sich auch in ihrem Job finstere Dinge tun, macht sie sich auf ins Niemandsland. Dort kann sie all jene Fragen stellen, für die es in ihrem realen Leben keine Antworten zu geben scheint. Sie trifft auf ihre Schutzwesen und universellen Wegbegleiter und erfährt alles über den Ursprung und den Sinn des Lebens, über Lebensaufgaben und die kosmischen Gesetze. Doch die dunkle Seite des Niemandslandes hat noch eine Rechnung mit Kathy offen. Und sie muss sich entscheiden, auf welcher Seite sie zukünftig leben möchte. 

Ein Buch über die Magie des Lebens. 


Im ersten Band "Das Land zwischen den Welten" begleitet man die Hauptprotagonistin Kathy Darwood auf ihrer Reise nach dem Sinn des Lebens durch das Niemandsland. Ein großes Thema, dem man häufig begegnet.



Für den ersten Moment dachte ich dasselbe wie Kathy ...



Aber ist das wirklich der Sinn des Lebens? Wir werden geboren, leben unser Leben und irgendwann sterben wir. Im Grunde gehen wir alle auf eine Reise, sobald wir geboren sind. Wir lernen die Welt kennen, jeder auf seine Art. Wir begegnen Menschen und verlieren sie wieder, manchen begegnet man wieder, andere bleiben in unserem Herzen. 

Seit der Geburt lernen wir, eignen uns Wissen an. Anfangs wie man den Löffel richtig hält oder sich selber anzieht, später in der Schule - Rechnen, Lesen und Schreiben. Irgendwann spezialisiert man sich, beginnt eine Ausbildung, geht studieren und dann sucht man sich einen Job und hofft auf Anerkennung und Wertschätzung.  

Auch nach Liebe sehnt sich jeder - die Liebe der Eltern, die Liebe eines Partners, die Liebe der Kinder. Freundschaftliche Liebe von Menschen, die einem Nahe stehen, die einem Zuhören und einfach da sind, wenn es einem nicht gut geht, aber auch da sind, um gemeinsam zu lachen und auch um gemeinsam ein kleines Stück der Welt kennen zu lernen. 

Jeder hat Träume und Wünsche. Manche Träume und Wünsche werden erfüllt und manche geraten in Vergessenheit. Ich zum Beispiel wollte immer Fotojournalistin werden, bin dafür extra vom Mathematik-Leistungskurs zu Deutsch gewechselt. Und doch bin ich nun im Gesundheitswesen beschäftigt, habe mit Statistiken und Kalkulationen zu tun. 


Aber was ist nun eigentlich der Sinn des Lebens? Ist es wirklich so einfach? 

Das Licht der Welt erblicken, lernen, arbeiten und Anerkennung zu erfahren, lieben und geliebt werden und irgendwann, möglichst alt zu sterben! Oder sind wir alle nur ein Stück vom Ganzen? 

Ich habe lange darüber nachgedacht, was eigentlich der Sinn des Lebens ist und muss gestehen, ich weiß es nicht! Für mich ist es, glaube ich, wichtig glücklich zu sein. Ich habe vielleicht nicht meinen Traumberuf, wobei durch das Bloggen ... geht ja so ein klitze-kleines Bischen in die richtige Richtung. Ich habe eine wundervolle Familie, einen liebevollen Mann, der mir jeden Wunsch von den Augen abliest, zwei tolle Kinder und fantastische Freunde. Ich gehe gern auf Arbeit ... ich mag die Arbeit mit Zahlen und meine Kollegen sind klasse. Ich lerne jeden Tag etwas Neues dazu und habe das Bloggen für mich entdeckt. Und JA, ich bin glücklich!

Vielleicht bin ich einfach noch nicht reif dafür, um meine eigene Reise im Niemandsland anzutreten. Aber ich hatte definitiv wundervolle Lesestunden Kathy auf ihrer Reise durch das Niemandsland zu begleiten.




~~~ Was gibt es zu gewinnen? ~~~


~~~ Wie kann ich gewinnen? ~~~


Finde den markierten Buchstaben in jedem Beitrag der Blogtour und sende das Lösungswort bis 16.02.2017 per E-Mail an gewinnspiel@booktraveler.de mit dem Betreff "Niemandsland"

und schreibe einen Kommentar (freiwillig), was du denkst, ist der Sinn des Lebens?

Die Teilnahmebedingungen zum Gewinnspiel findest du hier

Und damit du auch keinen der liebevollen Beiträge verpasst, habe ich hier für dich nochmal

* 10. Februar: Niemandsland - bei "Reading is like taking a journey"
* 11. Februar: Über den Sinn des Lebens - hier bei mir ;)
* 12. Februar: Gegenwart und Zukunft - bei Büchertraum 
* 13. Februar: Die dunkle Seite - bei Der Lesefuchs
* 14. Februar: Einblicke - bei Buchreisender.de 




Morgen geht es dann weiter bei Büchertraum mit dem Thema "Gegenwart und Zukunft".

Ich hoffe, dir hat mein Beitrag gefallen und ich konnte deine Neugier auf diese schöne Trilogie wecken. Ich wünsche dir viel Glück und drücke meine Däumchen.







Kommentare:

  1. Hallo und guten Tag,

    der Sinn des Lebens....ich persönlich denke, dass Beste aus seinem Leben, seiner persönlichen Situation zu machen, denn man lebt nur einmal....

    LG..Karin..

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Karin,
      sehr schön gesagt ... ich denke auch, man sollte das Beste aus seinem Leben machen ... ich versuche immer positiv zu denken und das Beste aus jeder Situation zu erhaschen ... denn wie du es sagst, man lebt nur einmal <3

      Liebe Grüße und ein wunderschönes Wochenende,
      Sandsch

      Löschen
  2. huhu

    für mich ist es viele bücher zu lesen :D

    AntwortenLöschen
  3. Hallo,

    das ist eine schwierige Frage und ich denke, dass dies nur jeder für sich persönlich beantworten kann... meiner Meinung nach ist der Sinn des Lebens anderen zu helfen :)

    LG

    AntwortenLöschen