Mittwoch, 15. März 2017

#VorleseMittwoch [2] - Kinderbücher vermitteln auch Werte!


Hallo Ihr Lieben!

"Mama! Liest du mir bitte eine Gute-Nacht-Geschichte vor?" Kann man seinem Kind so eine liebe Bitte abschlagen? Natürlich nicht! Für mich ist das eine der schönsten Zeiten am Tag, wenn man den Kindern am Abend die Gute-Nacht-Geschichte vorliest. 

Wer kennt das nicht! Zuerst wird man ständig unterbrochen mit Fragen zur Geschichte oder einfach ich möchte gern noch mal das Bild sehen und irgendwann liegen sie dann im Bettchen und lauschen der Stimme und tauchen in die Geschichte ein und vielleicht sogar in einen wunderschönen Traum.

Meist sucht natürlich mein Großer, die Gute-Nacht-Geschichte aus und diesmal hat er sich für ein Buch entschieden, in dem es um Drachen, Seeungeheuer und Ritter geht. Ausgesucht hat er sich ein Buch aus dem familia Verlag namens "Geschichten aus Drafeenien" von Amanda Koch.

Drei wundervolle Geschichten - über neugierig Drachen, verzauberte Meeresungeheuer und mutige Ritter

Ein Buch über Drachen, Meeresungeheuer, Piraten und Ritter, das sind doch genau die richtigen Geschichten für kleine Jungen, aber ich denke, die Geschichten sind durchaus auch für Mädchen geeignet. "Geschichten aus Drafeenien" ist ein Kinderbuch zum Vorlesen für Kinder ab 4 Jahre, indem auf 32 Seiten drei abenteuerliche und voneinander unabhängige Geschichten erzählt werden.

In der ersten Geschichte geht es um den kleinen Drachen Fafnir, der sich einsam fühlt und sich nichts sehnlicher als einen Freund und Spielkameraden wünscht. In der zweiten Geschichte geht es um eine aufregende Schatzsuche, in der zwei Piraten (Opa und Enkel) durch ihre Furcht- und Selbstlosigkeit mit einem wunderbaren und mächtigen Schatz belohnt werden. Die letzte, der drei Geschichten im Buch handelt von einer großen Prophezeiung, indem ein Ritter einen Drachen ganz ohne Gewalt bezwingt und am Ende beide unbesiegbar macht. 

Geschichten, die auch Werte vermitteln!

Das Vorlesen von Geschichten ist wichtig, nicht nur für die Kinder sondern auch für uns Erwachsene. Das Eintauchen in neue Welten, regt nicht nur die Fantasie an, unterschwellig werden hier den Kindern auch Werte auf eine zauberhafte Weise vermittelt. 

So stehen nicht nur die aufregenden Abenteuer im Vordergrund, sondern auch die Freundschaft und das man nicht so schnell aufgeben soll, der Zusammenhalt und die Nächstenliebe, wie wichtig teilen ist - ein Geben und Nehmen gleichermaßen, aber auch der Mut und Toleranz auf Neues und Unbekanntes, das man diesem auch eine Chance geben sollte, aber das auch nicht alles Gold ist, was glänzt. Manchmal sollte man auch hinter die Fassade schauen.

Die Bilder zu den Geschichten regen die Fantasie an!

Die wunderschönen, kindgerechten und vollflächigen Illustrationen von Klaus Höhne runden den Lesespaß ab. Die Bilder sind farblich passend zu den beschriebenen Themen wie Wald und Meer abgestimmt, so sind diese in wunderschönen leuchtenden Grün- und Blautönen gehalten. Die liebevoll gezeichneten Zeichnungen geben gekonnt den Inhalt der Geschichten wieder, regen die Fantasie der Kinder an und hauchen zugleich den Geschichten Leben ein.

Die Geschichten sind in einer kindgerechten Sprache erzählt - einfache, kurze und leichte Sätze. Mein Sohn fand die Namen der Charaktere witzig, auch wenn ich anfangs Schwierigkeiten beim Aussprechen hatte, mochte auch ich die Namen sehr. Es war eben mal etwas anderes und seien wir mal ehrlich ein Drache der Emil heißt, klingt nicht so spannend wie Fafnir oder Sarungal.




Und darum geht es:
Versteckt hinter den sieben großen Meeren befindet sich das märchenhafte Drafeenien. In diesem fernen Land hausen in den dunklen Höhlen der Gebirge gefährliche Drachen und in den Tiefen der Drafeenienmeere gleiten verwunschene ­Meeresungeheuer. Inmitten dieser fabelhaften Welt gibt es zudem tapfere Ritter und mutige Piraten, die in Drafeenien ihre unvergesslichen Abenteuer bestehen.

Im ersten Band erzählt die Autorin von dem neugierigen Drachen Fafnir, der auf der Suche nach etwas Kostbarem das grüne Tal Drafeeniens entdeckt. Neben einem spannenden Piratenabenteuer auf hoher See endet der Erzählband mit der Reise des sagenumwobenen Ritters Gawein, der den mächtigen Drachen Sarungal herausfordert.
Eine wunderbare Fantasiewelt voller spannender Abenteuer!

Fazit:
"Geschichten aus Drafeenien" beinhaltet drei liebevoll erzählte Geschichten, die sowohl abenteuerlich als auch lehrreich sind. Die kindgerechte Sprache und die zauberhaften Illustrationen runden die Geschichten ab und hauchen ihnen Leben ein. Drei wundervolle Gute-Nacht-Geschichten, die nicht nur dem kleinen Zuhörer Freude bereitet sondern auch dem Vorlesendem.

Bewertung: Daumen hoch ;)


Kennst du die "Geschichten aus Drafeenien" schon?
Welche Geschichten liest oder würdest du deinen Kindern abends vorlesen?






Kommentare:

  1. Hy Sandsch,

    ich lese meinen Kindern auch jeden Abend vor. Es ist so schön, wenn sie zu hören und große Augen bekommen. Im Moment teilen wir uns das Lesen. Erst lese ich ein Stück und dann meine Töchter. Ich habe schon meinen Kindern vorgelesen, da waren sie noch in meinen Bauch. Ich weiß, albern :)

    lg backmausi81

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Backmausi,
      Ja, das finde ich beim Vorlesen auch so schön. Mein Sohn lernt gerade lesen und wird von Tag zu Tag besser. Vielleicht werden wir uns das Lesen auch teilen ;)
      Im Übrigen finde ich das nicht albern ... ich habe meinen Kindern dafür schon im Bauch vorgezogen ♡
      Liebe Grüße,
      Sandsch

      Löschen